Start der Tabakernte in Hammenstedt

Am gestrigen Samstag war es so weit. Mehr als 60 Jahre nach der Einstellung des Tabakanbaus in Hammenstedt wurden wieder die ersten Tabakblätter geerntet. Los ging es mit den Sandblättern. Für das Auffädeln der Tabakblätter konnten originale Nadeln aus der Vergangenheit verwendet werden, die Hilde und Helmut Keune zur Verfügung gestellt hatten.

Auffädeln der Blätter

Auch ein „Tabakschuppen“ konnte genutzt werden. Er wurde von Mark Kamin zur Verfügung gestellt.

Ernte 1 im Tabakschuppen

Ernte 21.07.2018 im Tabakschuppen

Es folgen in den nächsten 2 Wochen noch 1-2 weitere Ernten der weiter oben gewachsenen Blätter, das sogenannte Hauptgut. Die Blätter müssen dann bis Dezember langsam trocknen. Dabei beginnen pflanzeneigene Wirkstoffe den Abbau gespeicherter Reservestoffe wie Eiweiß, Zucker und Stärke. Die Blätter verlieren dabei in den ersten 8 Tagen rund 70% ihres Gewichts. Im Anschluss an die Trocknung erfolgt noch das Fermentieren.

Weitere Bilder finden sich in der Galerie.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wenn Dir der Beitrag gefällt und Du in Zukunft über neue Beiträge informiert werden willst, registriere dich für unseren Newsletter!